• IT
  • DE
  • EN
Direkt zum Seiteninhalt

2022.3: Ihr Höhenflug in Suchmaschinen dank Websites mit geringerem Datenvolumen und kürzeren Ladezeiten

WebSite X5 - Blog
Veröffentlicht von Incomedia in WebSite X5 News · 8 November 2022
Wir sind bei unserem dritten Termin des Jahres angekommen und präsentieren eine neue Version unserer Lieblingssoftware WebSite X5. In den vergangenen Monaten haben wir viel geschafft und das Programm um zahlreiche interessante Funktionen erweitert, die auf jeden Fall eine Erwähnung wert sind:
 
  • Für das Release der Version 2022.1 im vergangenen März haben wir und auf das Personal Branding konzentriert und das Objekt Portfolio entwickelt, den Service Buy Now Pay Later von PayPal für Ratenzahlungen eingebunden und für die Suchmaschinenoptimierung Google Analytics 4 integriert;

  • Mit dem Release v2022.2 im Juni hingegen haben wir uns dem „Motor“ der Anwendung gewidmet und die Ressourcenbibliothek und das Fenster Datei auswählen überarbeitet sowie die neue Ansicht Projekt analysieren und optimieren eingeführt.  

Und worauf Sie sich in den letzten Monaten des Jahres mit der neuen Version 2022.3 freuen können, lesen Sie im Anschluss.

Die Optimierung von Bildern für noch kürzere Ladezeiten

Was nervt am meisten, wenn wir – insbesondere mit Mobilgeräten – im Web surfen? Warten! Eine Seite, die mehrere Sekunden zum Laden braucht, ist eine Geduldsprobe und die Versuchung, das Unterfangen einfach abzubrechen, wird unwiderstehlich.

Daher lohnt es sich unbedingt, Seiten mit geringem Datenvolumen zu realisieren, die so schnell wie möglich geladen werden.

Dafür stehen Ihnen nun einige zusätzliche Optionen zur Verfügung, mit denen Sie Bilder bearbeiten und optimieren können.

Allem voran haben wir die Unterstützung für das Format SVG eingeführt. So können Sie in Ihre Seiten auch Vektorgrafiken einbauen, die leichter sind als die traditionellen Bitmap-Dateien und deren Größe ohne Qualitätsverlust verändert werden kann.

Die vielleicht wichtigste Neuerung ist aber die Möglichkeit, Bilder im Format WebP zu speichern. In der Edition Pro war es auch vorher schon möglich, das Komprimierungslevel von Bildern zu bestimmen (Ohne, Gering, Mittel, Hoch), jetzt hingegen können Sie komprimierte Bilder im Format WebP statt in JPG speichern. WebP ist ein spezifisches Komprimierungsformat für das Web, das von Google eingeführt wurde und mit dem Bilder ohne Qualitätsverlust noch stärker komprimiert werden können.

Wir haben einige Tests durchgeführt und die Ergebnisse waren verblüffend.

Bei einem mittleren Komprimierungslevel der Bilder auf einer Test-Website haben wir eine Steigerung der Ladegeschwindigkeit bis zu 47 % erreicht, indem die Speicherung in WebP und die Funktion Lazy Loading aktiviert wurden.



Neben dem Speichern im Format WebP haben wir das Lazy Loading von Bildern ausgebaut, um die native Unterstützung durch die neuesten Browser zu nutzen. Bei dieser Technik werden nicht alle Bilder sofort beim Öffnen der Seite geladen, sondern erst dann, wenn sie auch effektiv angezeigt werden sollen. Durch dieses versetzte Laden von Bildern wird die Leistung der Website erheblich gesteigert und gleichzeitig Bandbreite eingespart.

Insgesamt wirken sich diese Optimierungen natürlich positiv auf die Core Web Vitals aus, die Google als weitere Faktoren für das Ranking von Seiten verwendet.

Web Vitals sind Parameter, mit denen Verhaltensweisen und die Erfahrungen von Personen beim Surfen auf Websites erfasst werden. Unter diesen gibt es 3 Hauptparameter, die Google als „Core“-Parameter einstuft:

  1. die Geschwindigkeit, mit der der Hauptinhalt einer Seite geladen wird oder LCP (Largest Contentful Paint);
  2. die Reaktionszeit des Servers nach der ersten Nutzeraktion oder FID (First Input Delay);
  3. die Stabilität der Seitenelemente oder CLS (Cumulative Layout Shift).  

Somit liegt es auf der Hand, dass eine Optimierung der Bilder, die ja im oberen Seitenbereich (above the fold) das größte Datenvolumen aufweisen, den LCP verbessert.  

Eine korrekte Konfiguration für das Lazy Loading in Kombination mit einigen Optimierungen des Seitencodes ermöglicht auch eine Verbesserung des CLS.

Wie Sie sehen, stehen Ihnen jetzt einige weitere Tools zur Verfügung, mit denen Sie das Datenvolumen Ihrer Seiten reduzieren und die Ladezeiten verkürzen können, um auch im Ranking der Suchmaschinen nach oben zu klettern.  

Optimales Arbeiten: Neuheiten bei der Benutzeroberfläche

Ein Merkmal, durch das sich WebSite X5 am meisten allen anderen Anwendungen oder CMS für die Erstellung von Websites abhebt, ist das System für die Seitengestaltung per Drag & Drop von Objekten im Layout-Raster.

Nun haben wir uns gefragt: „Gibt es eine Möglichkeit, dieses System für den Seitenaufbau zu verbessern, ohne sein Grundkonzept zu beeinträchtigen?“

Und ja, wir denken, diese Möglichkeit gibt es, nämlich indem – nur für Bilder – direkt innerhalb der Zellen des Layout-Rasters neben dem Objektsymbol kleine Vorschaubilder angezeigt werden.



Diese kleinen Vorschaubilder im Raster helfen Ihnen – insbesondere bei komplexen Seiten – sich zwischen den bereits eingefügten Inhalten zurechtzufinden, denn Sie erkennen sofort die Objekte, die Sie bearbeiten möchten.

Ebenfalls im Fenster der Seitenerstellung finden Sie jetzt einen neuen und besser erkennbaren Button, über den Sie die vollständige Liste der verfügbaren Zusatzobjekte öffnen können.

Außerdem haben wir in der Benutzeroberfläche einige Kontextmenüs (die Sie per Rechtsklick öffnen) um häufig genutzte Befehle erweitert. So ist es zum Beispiel einfacher, die URL eines Videos einzufügen.


Und schließlich haben wir das Fenster Datei auswählen vervollständigt und Funktionen eingefügt, mit denen Sie die Inhalte des ausgewählten Verzeichnisses aktualisieren, am Speicherort der ausgewählten Datei das Fenster Ressourcen durchsuchen öffnen und die Dateieigenschaften abrufen können. Der Name und die Größe von Dateien werden jetzt in einem Tooltip angezeigt, der bei Cursor-Kontakt eingeblendet wird.

Was gibt es noch Neues? Vom Onlineshop bis zur Web-Animation

Neben all den bereits genannten Aktualisierungen bietet die neue Version 2022.3 auch eine Neuheit für Onlineshops, die sehr nützlich ist, um den Produktkatalog immer auf dem aktuellen Stand zu halten. Ab sofort können Sie vorübergehend nicht verfügbare Produkte ausblenden. Ein ausgeblendetes Produkt wird nicht gelöscht, sondern nur nicht im Shop angezeigt. Sobald es wieder verfügbar ist, können Sie es per Klick wieder einblenden und zum Verkauf anbieten. Praktisch, oder?

Im Hinblick auf Web-Animationen haben wir beim Objekt Animation die Unterstützung von Dateien eingeführt, die mit WebAnimator 4 erstellt wurden. Apropos ... falls Sie das noch nicht ausprobiert haben, werfen Sie unbedingt einen Blick auf die fantastische Welt der Web-Animationen. WebAnimator 4 wird Sie begeistern!

Und schließlich haben wir die Engine des Browsers Chromium aktualisiert, den wir für die lokale Vorschau verwenden, die Grafik-Bibliotheken für die Erstellung und Komprimierung von Bildern überarbeitet und die Unterstützung für Server implementiert, die PHP v8.1 verwenden. All dies trägt dazu bei, die Leistung, Kompatibilität und Sicherheit konstant weiter zu erhöhen.

Was halten Sie also von der neuen Version 2022.3 von WebSite X5? Probieren Sie die neuen Funktionen am besten gleich in Ihren Projekten aus. Und während Sie Ihre Websites weiterentwickeln und optimieren, arbeiten wir weiter daran, WebSite X5 noch leistungsstärker und vollständiger zu gestalten. Ein paar Ideen haben wir schon ... aber davon erzählen wir in der nächsten Ausgabe!


Wie immer finden Sie die Liste aller Funktionen der neuen Version 2022.3 und die aller Vorgängerversionen auf der Seite „Neuheiten“.

Mit einer aktiven Lizenz von WebSite X5 können Sie die neue Version sofort herunterladen. Sobald Sie das Programm starten, sehen Sie entsprechenden Hinweise.

Sollte Ihre Lizenz für WebSite X5 hingegen nicht mehr aktiv sein, können Sie sie jetzt erneuern, um die neue Version 2022.3 zu erhalten.

Und falls Sie WebSite X5 noch gar nicht nutzen sollten, ist dies eine wunderbare Gelegenheit, es jetzt zu kaufen. Die Nutzungslizenz umfasst den Hosting-Service, die Garantie, für 12 Monate alle Aktualisierungen und neu erscheinenden Versionen zu erhalten, sowie vorrangigen Support.


Zurück zum Seiteninhalt