• IT
  • DE
  • EN
Direkt zum Seiteninhalt

Wie viele Arten von Websites gibt es?

Veröffentlicht von Incomedia in Erste Schritte auf dem Web · 15 September 2021
Man sag schnell „Website“. Aber denken wir einmal darüber nach... wie viele Arten von Websites gibt es eigentlich? Und vor allem: Wie werden sie erstellt?

 
Obwohl es nicht immer einfach ist, Kategorien aufzustellen – manchmal sind die Grenzen nicht klar und es besteht die Gefahr, dass man etwas vergisst – gibt es mindestens 7 + 1 Arten von Websites, die im Internet sehr beliebt sind. Jede hat natürlich ihre eigenen Ziele und Besonderheiten, die Sie bei der Erstellung berücksichtigen müssen. In jedem Fall wird es Sie freuen zu hören, dass Sie mit einer Software wie WebSite X5 keine Hindernisse haben und jede Art von Projekt in Angriff nehmen können.

Finden Sie also heraus, welche Art von Website die richtige für Sie ist, und machen Sie sich an die Arbeit. Ihre Website wird schneller online sein, als Sie denken!


1. Unternehmenswebsites

Beim Stöbern werden Sie viele davon gesehen haben: Sie sind die Online-Schaufenster, in denen Unternehmen sich selbst, die von ihnen angebotenen Produkte/Dienstleistungen und das Team, aus dem sie bestehen, präsentieren. Es handelt sich also um Websites, die ein klares Ziel verfolgen: alle Informationen und Kontaktdaten bereitzustellen, die erforderlich sind, um ein Unternehmen bei den Nutzern bekannt zu machen und ihnen die Möglichkeit zu geben, mit ihm Kontakt aufzunehmen.



Für: Unternehmen, Agenturen und Freiberufler
Ziel: das eigene Unternehmen vorstellen und Kontaktmöglichkeiten anbieten
So geht's: In WebSite X5 finden Sie zahlreiche professionelle Vorlagen, um eine perfekte Unternehmenswebsite zu erstellen. Sie können aber auch mit einer leeren Vorlage beginnen und ein komplett individuelles Design einrichten.


Ein Tipp: Beginnen Sie mit Ihrem Firmenlogo, um eine einheitliche Farbpalette zu finden, und berücksichtigen Sie die Branche, in der Sie tätig sind, um ein professionelles und überzeugendes Image aufzubauen.


Organisieren Sie Ihren Inhalt gut: Sie sollten eine Homepage und die notwendigen Seiten haben, um die Mission des Unternehmens, seine Besonderheiten, die angebotenen Dienstleistungen und Produkte zu beschreiben und die notwendigen Kontaktdaten anzugeben, damit man Sie erreichen kann.

Eine Unternehmenswebsite kann aber auch mehr sein als nur die Online-Version einer Visitenkarte oder einer Papierbroschüre: Mit WebSite X5 können Sie Ihr Projekt zum Beispiel durch einen Blog und einen News-Bereich ergänzen oder passwortgeschützte Bereiche erstellen. Wenn Sie ein Unternehmen haben, das Kundentermine verwaltet, können Sie ein Online-Buchungssystem einführen, das effizienter ist als die traditionelle Papieragenda. Und wenn Ihr Unternehmen international ausgerichtet ist, können Sie problemlos eine Website erstellen, die in verschiedenen Sprachen abgerufen werden kann.

Arbeiten Sie mit: Für eine einfache Präsentationsseite ist WebSite X5 Evo ausreichend, aber wenn Sie dynamische Elemente wie einen geschützten Bereich hinzufügen möchten, empfehlen wir Ihnen WebSite X5 Pro.

2. E-Commerce-Website

In den letzten Jahren ist der elektronische Handel buchstäblich explodiert: Höchstwahrscheinlich haben Sie selbst schon mindestens einmal online eingekauft, vielleicht nachdem Sie ein wenig recherchiert und eine ganze Reihe von Bewertungen gelesen haben. Wenn Sie physische oder digitale Produkte zu verkaufen haben, dürfen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, Tausende von potenziellen Kunden abzufangen: Auch Sie müssen Ihre eigene E-Commerce-Website erstellen.



Für: Unternehmen, aber auch Handwerker oder Bastler
Zielsetzung: Verkauf von physischen oder digitalen Produkten
Was zu tun ist: Zunächst einmal sollte klargestellt werden, dass E-Commerce nicht gleich E-Commerce ist: Vieles hängt davon ab, was Sie verkaufen. Wenn Sie zum Beispiel ein Künstler sind oder einen kleinen Bauernhof betreiben, der Honig produziert, wird Ihr Produktkatalog eher begrenzt sein. In diesem Fall können Sie sich auf Exzellenz und Exklusivität konzentrieren: Nutzen Sie Ihre Website, um Ihre Geschichte zu erzählen und herauszustellen, was Sie auszeichnet. Versuchen Sie, Ihre Nutzer emotional zu involvieren, und kombinieren Sie dann den eher erzählerischen Inhalt mit dem eigentlichen Warenkorb zum Kauf Ihrer Produkte.   

Am anderen Ende des Spektrums, wenn Sie ein Geschäft mit einem umfangreichen Produktkatalog haben (z. B. eine Buchhandlung, ein Bekleidungsgeschäft oder ein Möbelgeschäft), gilt: Behalten Sie einen viel kommerzielleren Ansatz bei, lassen Sie den eher erzählerischen Teil weg und machen Sie den Einkaufswagen zum Mittelpunkt.

Unabhängig von der Größe Ihres E-Commerce-Angebots ermöglicht Ihnen WebSite X5 eine optimale Verwaltung, indem es Ihnen bei der Einrichtung des Produktkatalogs, der Aktivierung einer Suchmaschine für Referenzen, der Erstellung effizienter Produktpräsentationsblätter, der Umsetzung von Rabatten und Werbeaktionen usw. hilft. Über ein spezielles Online-Kontrollpanel, das auch über eine mobile App verfügbar ist, können Sie den gesamten Verkaufsprozess steuern und verfügen über aktuelle Daten.


Eine wesentliche Voraussetzung für jeden elektronischen Handel ist ein SSL-Zertifikat, das den Kunden sichere Zahlungen garantiert. Mit dem in WebSite X5 enthaltenen Hosting verfügen Sie bereits über ein SSL-Zertifikat für das Surfen mit HTTPS.  


 
Arbeiten Sie mit: WebSite X5 Evo verfügt ebenfalls über die grundlegenden Funktionen für die Erstellung von E-Commerce, aber wenn Sie das volle Potenzial des Tools ausschöpfen möchten, empfehlen wir Ihnen WebSite X5 Pro.   

3. Portfolio-Websites

Das Internet ist ein riesiger virtueller Marktplatz, auf dem Freiberufler die Möglichkeit haben, sich bekannt zu machen, ihre Arbeit zu präsentieren und vor allem neue Kooperationen und Beschäftigungsmöglichkeiten zu finden. Wenn Sie ein Kreativer, ein Künstler oder ein Freiberufler sind, sollten Sie sich daher nicht mit einem einfachen Lebenslauf auf Papier zufrieden geben, sondern Ihr Online-Portfolio entwickeln und sich bestmöglich präsentieren.



Für: Künstler und Kreative, aber auch Freiberufler und Menschen, die einen ersten Job oder eine neue Arbeitsmöglichkeit suchen
Ziel: sich bekannt machen und seine Arbeit präsentieren
Was zu tun ist: Portfolioseiten sind oft sehr einfach strukturiert und verfügen über anspruchsvolle, minimalistische Grafiken: Ziel ist es, die Aufmerksamkeit des Betrachters zu gewinnen und ihn von der Qualität der präsentierten Arbeit zu überzeugen.

Mit WebSite X5 können Sie Ihr Portfolio in Form einer einseitigen Website erstellen und dabei auffällige visuelle Lösungen wie Parallaxe oder vertikale Registerkarten-Navigation verwenden. Sie haben mehrere Arten von Galerien zur Auswahl, in denen Sie Ihre besten Arbeiten organisieren können. Und natürlich können Sie ganz einfach ein Kontaktformular für jede Anfrage einfügen.

Denken Sie daran, alle Ihre sozialen Profile zu integrieren, und wenn Sie mehr über sich selbst erzählen wollen, geben Sie sich nicht mit einer kurzen Biografie zufrieden, sondern starten Sie einen Blog.


Soziale Medien sind großartig, um ein Publikum zu finden, aber sie allein reichen nicht aus: Ihre Portfolioseite ist Ihre Zentrale, Ihre Identität, das Haus, das Ihnen gehört, und Sie sind nicht nur der Gast.   


Es ist besser, ein Portfolio mit wenigen, aber guten Arbeiten zu haben, als ein Portfolio mit vielen mittelmäßigen Arbeiten, die die Sichtbarkeit der besseren Arbeiten beeinträchtigen.   

Arbeiten Sie mit: In WebSite X5 Evo finden Sie alles, was Sie für die Erstellung Ihres Online-Portfolios benötigen.   

4. Blogs

Blogs begannen als Online-Tagebücher: Am Anfang erlebten sie einen regelrechten Boom, dann wurden sie durch den Erfolg der sozialen Medien etwas zurückgedrängt. Sie sind aber nie ganz verschwunden und erfreuen sich auch heute noch großer Beliebtheit, weil sie ein hervorragendes Instrument zur Vermittlung von Inhalten sind und weil diese Inhalte nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Suchmaschinen wie Google sehr beliebt sind.



Für: Blogger, Journalisten und Influencer
Zielsetzung: regelmäßige Veröffentlichung von redaktionellen Inhalten zu Informations- oder Unterhaltungszwecken
Vorgehensweise: Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie in Ihrem Fachgebiet etwas zu sagen haben und gerne schreiben, sind Sie auf jeden Fall auf dem richtigen Weg, Ihren eigenen Blog zu starten. Mit WebSite X5 ist es wirklich einfach, einen Blog einzurichten, Grafiken zu erstellen und Beiträge zu schreiben. Sie können Ihre Artikel mit Bildern, Videos und Galerien ergänzen, Kommentare anregen und verwalten und die Veröffentlichung nach Ihrem eigenen Zeitplan planen.

Der Erfolg Ihres Blogs hängt einerseits von der Qualität der Inhalte ab, die Sie erstellen, aber auch davon, wie oft Sie sie veröffentlichen. Andererseits ist ein Blog sicherlich nützlich für Sie: Er wird Ihnen helfen, Ihr Image als Experte auf dem Gebiet aufzubauen, er wird mehr Menschen dazu bringen, Ihnen zu folgen, und er wird auch dazu beitragen, dass Ihre Seiten in den Suchmaschinen besser platziert werden.  


Wenn Sie sich entschlossen haben, in die Erstellung von Inhalten zu investieren, bieten Sie diese auch über einen Newsletter an: Bitten Sie Ihre Leser, sich zu registrieren, um auf dem Laufenden zu bleiben.


Arbeiten Sie mit: Mit WebSite X5 Evo können Sie einen Blog erstellen. Mit WebSite X5 Pro stehen Ihnen auch erweiterte Optionen für das Kommentar-Management und die SEO-Optimierung zur Verfügung.

5. Gemeinnützige Seites

Die gesamte Non-Profit-Welt hat in den letzten Jahren einen starken Aufschwung erlebt: Allein in Italien ist die Zahl der Unternehmen, die als Non-Profit-Organisationen tätig sind, seit 2001 um 28 % gestiegen. Auch für diese Organisationen ist das Internet eine unverzichtbare Gelegenheit, sich bekannt zu machen, das Bewusstsein für die anstehenden Probleme zu schärfen, neue Unterstützer zu finden und Spenden zu sammeln.



Für: Non-Profit-Organisationen, NGOs, Vereine, Stiftungen und Ausschüsse
Ziel: Bekanntmachung der Organisation, Steigerung des Bekanntheitsgrads und Beschaffung von Mitteln
Was zu tun ist: Genauso wie eine Unternehmenswebsite, vielleicht sogar noch mehr als eine Unternehmenswebsite, muss die Website einer gemeinnützigen Organisation in der Lage sein, die Organisation von ihrer besten Seite zu präsentieren. Grafik, Text, Seitenstruktur: Alles muss dazu beitragen, die Aufmerksamkeit des Lesers zu erregen, sein Interesse und seine Beteiligung zu wecken und ihn möglicherweise zum Handeln zu bewegen, indem er dazu aufgefordert wird, etwas Konkretes zu tun, um zu helfen.

Es ist wichtig, die Geschichte des Vereins zu erzählen, indem man die Meilensteine zurückverfolgt, die durchgeführten Projekte veranschaulicht und die wichtigsten Ergebnisse vorstellt, um die beteiligten Personen, von den Gründern bis zu den Freiwilligen und denjenigen, die von ihrer Arbeit profitieren, bekannt zu machen.

In WebSite X5 gibt es spezielle Vorlagen für gemeinnützige Organisationen und nicht nur für Sport- oder Sozialvereine. Sie können beliebige Medien verwenden, Galerien erstellen und soziale Medien integrieren. Sie können auch einen Blog einrichten, das Abonnement eines Newsletters vorschlagen und, falls erforderlich, einen kleinen E-Commerce.


Wir haben es Ihnen leicht gemacht, eine Schaltfläche „Mit PayPal spenden“ zu implementieren oder auf einen umfassenderen Dienst wie DonorBox zurückzugreifen.  


Arbeiten Sie mit: Wie bei Unternehmenswebsites können Sie auch bei der Erstellung einer gemeinnützigen Website auf WebSite X5 Evo benutzen. Wenn Sie jedoch alle Anpassungsmöglichkeiten, nicht nur die grafischen, zur Verfügung haben möchten, müssen Sie sich für WebSite X5 Pro entscheiden.  

6. Pädagogische Websites

Zu dieser Kategorie gehören sowohl Websites, die Bildungseinrichtungen verschiedener Art vertreten (von Kindertagesstätten bis zu Universitäten), als auch Websites, die Online-Kurse in verschiedenen Funktionen anbieten. Diese Websites haben ihre Berufung zur Bildung und Ausbildung gemeinsam, aber sie haben leicht unterschiedliche Ziele und Merkmale.



Für: Bildungseinrichtungen aller Art und auf allen Ebenen, Unternehmen oder Einzelpersonen, die Kurse oder Lehrmaterial anbieten, persönlich oder online, kostenlos oder gegen eine Gebühr  
Ziel: für Bildungseinrichtungen, um ihre Struktur und ihr Ausbildungsangebot vorzustellen und Informationen über ihre Dienstleistungen bereitzustellen; für eher kommerzielle Websites, um Geld zu verdienen, indem sie Kurse verkaufen oder Lehrmaterial kostenlos, aber mit Werbung anbieten
Was zu tun ist: Eine Schulwebsite hat zwei Aufgaben: Sie muss präsentieren und informieren. Einerseits muss sie die „Geschichte“ der Schule erzählen, die Struktur zeigen, die Projekte veranschaulichen, damit sich Familien und Schüler ein Bild von dem machen können, was die Schule bietet. Andererseits ist die Website ein hervorragendes Instrument zur Unterstützung des Dialogs zwischen Schule und Familie, insbesondere im Hinblick auf Vorschriften und Bürokratie.

Eine einfach zu bedienende Software wie WebSite X5 ist ideal, um der Schule die Möglichkeit zu geben, ihre eigene Website zu verwalten und Rundschreiben, Bekanntmachungen und Kalender so oft wie nötig einzufügen.

Andererseits können Websites, die Lehrmaterial oder echte Online-Kurse gegen eine Gebühr anbieten, die Vorteile des E-Commerce von WebSite X5 nutzen, der eine einfache Verwaltung von physischen und digitalen Produkten ermöglicht.  

Wenn Sie Materialien und Kurse kostenlos zur Verfügung stellen möchten, um durch Werbung Geld zu verdienen, können Sie mit WebSite X5 problemlos den erforderlichen Code zur Aktivierung der Werbeschaltungen eingeben.


Ein guter integrierter Aktivitätsplan zwischen Website, sozialen Kanälen und gezielten Newslettern wird Ihnen helfen, Ihre Einrichtung auf den Weg zu bringen.


Arbeiten Sie mit: Für die Erstellung einer einfachen Schaufenster-Site können Sie WebSite X5 Evo verwenden; für komplexere Sites, insbesondere wenn sie die Integration einer Datenbank oder E-Commerce mit dem Verkauf von physischen und/oder digitalen Produkten beinhalten, empfehlen wir WebSite X5 Pro.

7. Persönliche Website

Schließlich sind nicht alle Websites dazu da, auf die eine oder andere Weise Geld zu verdienen. Manchmal ist eine Website nichts anderes als der freie Ausdruck ihres Autors, ein perfekter Kanal, um einfach seine Gedanken auszudrücken, über seine Erfahrungen zu berichten oder seinem kreativen Flair freien Lauf zu lassen. Natürlich kann die Geschichte ein glückliches Ende haben: eine persönliche Website kann wachsen und nach und nach zu etwas Größerem und vielleicht auch Gewinnbringendem werden.



Für: alle, die ihre Geschichte erzählen und bekannt machen wollen
Ziele: Gedanken, Geschichten und Erfahrungen austauschen
Was zu tun ist: Wenn Sie sich dafür entscheiden, eine eigene Website zu erstellen, dann tun Sie das hauptsächlich für sich selbst: Sie haben das Bedürfnis, sich auszudrücken, vielleicht um Ihre Erfahrungen, Ihre Leidenschaften, Ihre Hobbys oder die Fototagebücher Ihrer Reisen mitzuteilen. Natürlich hoffen Sie, dass jemand Ihre Texte liest und sich vielleicht von ihnen inspirieren lässt, aber in erster Linie tun Sie es, um Ihre Geschichte erzählen zu können. Deshalb müssen Sie sich frei fühlen und die Seiten so gestalten, wie sie Ihnen gefallen.

Öffnen Sie WebSite X5, suchen Sie die Vorlage, die Sie am besten repräsentiert, passen Sie sie bis ins kleinste Detail an und fügen Sie dann Ihre Inhalte hinzu: Sie können beliebig viele Seiten erstellen und Texte, Bilder, Galerien und Videos hinzufügen. Oder Sie können direkt einen Blog eröffnen. Wenn Sie an der Meinung anderer interessiert sind, können Sie Kommentare aktivieren und diese dann nach Belieben verwalten.

Experiment. Wenn man immer visuell arbeitet, muss man sich keine Gedanken darüber machen, wie man etwas macht, sondern nur darüber, was man erzählen will.


Mit WebSite X5 haben Sie Webspace und eine automatische Domain inklusive: Alles ist bereits integriert, so dass Sie Ihre Website sofort online stellen können.


Arbeiten Sie mit: Mit WebSite X5 Evo können Sie Ihre eigene schöne Website erstellen. Wenn Sie das Beste für Ihr Projekt wollen, können Sie natürlich jederzeit auf WebSite X5 Pro umsteigen.    

+1. Landing Page

In diesem Fall geht es nicht wirklich um Websites: Eine Landing Page ist vielmehr eine Webseite, auf der Sie Nutzer in bestimmten Situationen „landen“ lassen wollen und die speziell mit dem Ziel entwickelt wurde, Kontakte, Konversionen und Verkäufe zu steigern. Kurzum, Landing Pages sind die idealen Werkzeuge, um Ihre Besucher in Leads zu verwandeln.



Für: alle, die eine Inbound-Marketing-Strategie entwickeln wollen
Ziele: Besucher konvertieren, indem sie eine bestimmte Aktion ausführen (Registrierung, Download, Kauf usw.).
Was zu tun ist: Eine Landingpage ist in der Regel eine einzelne Webseite – die mit der Unternehmenswebsite verlinkt sein oder für sich alleine stehen kann –, auf der die Nutzer mit einem ganz bestimmten Ziel landen: Sie sollen davon überzeugt werden, eine gewünschte Aktion durchzuführen.

Sie könnten zum Beispiel eine E-Mail an Ihre Kontaktliste senden und sie einladen, ein neues Produkt von Ihnen zu entdecken. Mit einem Klick auf die Schaltfläche in der E-Mail landen die Nutzer auf einer Landing Page, auf der Sie das Produkt ausführlich vorstellen und zum Kauf anbieten.

Mit WebSite X5 können Sie so viele Landingpages erstellen, wie Sie benötigen, und Sie finden auch speziell für diesen Zweck entwickelte Vorlagen. Sie müssen überzeugend sein: Ordnen Sie die Informationen gut an und sorgen Sie dafür, dass die Schaltflächen und Anmeldeformulare klar, anregend und gut sichtbar sind. Wenn es nötig ist, können Sie eine sehr lange Seite erstellen und verschiedene Hebel in Bewegung setzen, um den Leser zu überzeugen. Denken Sie daran, dass Sie nur ein Ziel haben: eine Seite zu erstellen, die konvertiert.


Schaltflächen und E-Mail-Formulare sind zwei Schlüsselelemente einer Landingpage: Platzieren Sie sie oben auf der Seite, so dass sie sofort sichtbar sind, und wiederholen Sie sie dann in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen, wenn der Bildlauf lang ist.


Arbeiten Sie mit: WebSite X5 Evo reicht vielleicht aus, um nur die Landingpages zu erstellen. Wahrscheinlich müssen Sie aber auch eine Unternehmenswebsite und vielleicht sogar einen E-Commerce erstellen. Die beste Lösung ist in diesem Fall WebSite X5 Pro.

...und Sie, was für eine Art von Website brauchen Sie?

Zusammenfassend haben wir gesehen, dass der Begriff „Website“ recht allgemein gehalten ist: Es gibt verschiedene Arten von Websites, und wenn Sie wissen, was sie sind und wie sie sich unterscheiden, können Sie besser verstehen, was Sie brauchen und wie Sie Ihr Projekt am besten aufsetzen. Wie Sie bereits verstanden haben, können Sie mit WebSite X5 jede Art von Website erstellen: In kürzester Zeit und mit einer komplett visuellen Arbeitsweise werden Sie Ihre Seiten online haben und können die ersten Früchte Ihrer Arbeit ernten.

Zögern Sie also nicht länger: Wählen Sie die für Sie passende Edition von WebSite X5 zwischen Evo und Pro, entscheiden Sie sich für die Art des Projekts, das Sie entsprechend Ihrer Ziele durchführen möchten, und dann machen Sie sich an die Arbeit. Es wird eine aufregende Reise sein!


Zurück zum Seiteninhalt