• Italiano
  • Deutsch
  • English
  • Français
  • Español
  • Português BR
  • Polski
  • Русский
Direkt zum Seiteninhalt

SEO für die Zahnmedizin:

Die Erfahrungen von Dr. Piccardo
Kann ein Zahnarzt auch ein SEO-Experte werden? Natürlich! Dr. Uberto Piccardo ist der Beweis dafür.

Vor rund 10 Jahren hat Dr. Piccardo die erste selbst gestaltete Website für seine Zahnarztpraxis veröffentlicht: https://www.dentista-genova-dottpiccardo.it

Er hatte viel Erfahrung als Zahnmediziner, war aber ein absoluter Einsteiger auf dem Gebiet des Webdesigns und so wählte er nach eingehenden Recherchen des Angebots WebSite X5 für sein Projekt.

Die SEO für Zahnärzte, die Dr. Piccardo besonders am Herzen lag, unterscheidet sich nicht wesentlich von der traditionellen Suchmaschinenoptimierung von Websites.

Genau deshalb hat Dr. Piccardo unsere Software gewählt. Sie ist auch für Anfänger einfach in der Bedienung und bietet leistungsstarke SEO-Optionen.

„Man kann einfach die Texte und Bilder auf die Seiten ziehen und dann alle Indexierungselemente einfügen, um sie zu optimieren.“


Die Entscheidung für WebSite X5 brachte den Wendepunkt.

Dr. Piccardo entdeckte seine Leidenschaft für das spezielle Gebiet der Suchmaschinenoptimierung und erreichte damit führende Positionen auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen.Hier sein Bericht:


Warum SEO?

Die Suchmaschinenoptimierung umfasst alles für die Optimierung einer Website. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um alle Maßnahmen, die darauf abzielen, die eigene Website auf den oberen Positionen der Ergebnisseiten von Suchmaschinen zu finden, wenn nach bestimmten Schlüsselwörtern gesucht wird. Dies ist besonders wichtig, um von potentiellen neuen Kunden gefunden zu werden.

Und Dr. Piccardo weiß dies ganz genau.

„SEO ist wichtig, um auf den Ergebnisseiten so weit oben wie möglich zu erscheinen sowie um Nutzer zu informieren.“

Mit WebSite X5 ist das leicht. Die Software bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, die ebenso einfach wie effizient sind.


Die wichtigsten Aspekte

Dr. Piccardo, der in 10 Jahren ein wahrer SEO-Guru geworden ist, sagt, dass der Name, den Sie für Ihre Website wählen größte Bedeutung hat.

„Er sollte einfach und leicht zu merken sein sowie die wichtigsten Schlüsselwörter enthalten.“

Zwei weitere Elemente, die Sie neben dem Namen optimieren können, sind der Titel und die Beschreibung Ihrer Webseiten.

„Die Beschreibung ist sehr wichtig, weil sie direkt unter dem Suchergebnis erscheint.“

Hier reichen wenige, gut formulierte Zeilen, in denen Sie beschreiben, worum es auf Ihrer Website geht. Was hier auch noch wichtig ist: sie darf nicht länger als 160 Zeichen sein. So vermeiden Sie, dass Text, der darüber hinaus geht, abgeschnitten und der Inhalt unvollständig oder schwer verständlich wird.

„Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Tags H1, H2 und H3.“

Suchmaschinen scannen Texte von Websites mit Robotern, die Spider genannt werden. Mit diesen Robotern, die nach spezifischen Suchalgorithmen arbeiten, wird geprüft, ob die Texte bestimmten Regeln folgen, wie jenen der „Überschriften-Tags“ die auch als H1, H2 usw. bekannt sind. Diese Tags legen eine Gewichtungshierarchie für die Informationen fest, die durch die Nummerierung angezeigt wird: H1 bezeichnet zum Beispiel den Titel (Hauptargument der Seite), H2 die Untertitel (Absatzargument) und mit H3 können die Absätze in Unterabsätze gegliedert werden.

Auf den ersten Blick kann dies kompliziert erscheinen, aber mit WebSite X5 ist es sehr einfach! Klicken Sie im Bereich „Erweitert“ für die Website-Einstellungen auf „Statistiken, SEO und Code“, um das automatische Management der Überschriften-Tags zu definieren.

Einfacher geht es nicht!


Auch die Bilder zählen

Wie Sie bereits gesehen haben, sind die Texte Ihrer Website von fundamentaler Bedeutung für die SEO, aber nicht allein.

„Auch die Bilder spielen eine wichtige Rolle. Sie sollten ansprechend sein, aber gleichzeitig leicht im Hinblick auf ihre Dateigröße, weil viele Websites auch an Mobilgeräten aufgerufen werden, wo die Ladezeiten möglichst kurz sein sollten.“

Ist es Ihnen schon einmal passiert, dass Sie eine Website aufgerufen haben und diese endlose Zeit zum Laden brauchte? Wie haben Sie reagiert? Im Allgemeinen warten Nutzer nicht länger als vier oder fünf Sekunden auf das Laden einer Website. Dauert es länger, schließen sie sie und suchen nach etwas anderem. Darum ist auch die Optimierung der Bilder von größter Bedeutung.

„Es ist sehr wichtig, dass die Website „mobile-friendly“,
also für die Anzeige an Mobilgeräten optimiert ist.“

Folgen Sie den Ratschlägen von Dr. Piccardo, um gute Ergebnisse zu erzielen!

Und noch ein Tipp: Die oben erwähnten Spider können keine Bilder erkennen und lesen nur Text: Daher ist es wichtig, Bildern Textstrings hinzuzufügen, um sie identifizierbar zu machen.

Diese Textstrings werden „Alt-Text“ genannt, was Alternativtext bedeutet. Wenn Sie eine kurze Beschreibung einfügen, kann der Roboter das Bild analysieren, dessen Relevanz für das Thema prüfen und Sie so weitere Stufen zu den ersten Positionen auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen erklimmen lassen.

Wie wird Alternativtext eingefügt? WebSite X5 hilft Ihnen dabei! Nachdem Sie den Positionsanker für das Bild gesetzt haben (mit dem dessen Position auf der Seite festgelegt wird), klicken Sie auf „Inhalt“, um die Referenzen zum markierten Objekt einzugeben – also das Bild selbst, dessen Titel und den Alternativtext.

Für die Erstellung einer effizienten Website reicht es also nicht aus, nur die grafischen Aspekte zu berücksichtigen, sie muss auch für die Suchmaschinen optimiert werden.

Sorgfältig gewählte Bilder und ein ansprechendes Design sind nur die Kirsche auf der Torte. Was am meisten zählt, sind die Inhalte, oder wie man in der Digitalbranche sagt: „content is king“!

Ich habe es allein geschafft. Auch Sie können es schaffen.
Holen Sie sich die kostenlose Anleitung mit fünf nützlichen Tipps für die Suchmaschinenoptimierung.
Informiert bleiben
Copyright © 2018 Incomedia S.r.l. Alle Rechte vorbehalten. USt.-ID: IT07514640015. Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinie von Incomedia.
Zurück zum Seiteninhalt