• IT
  • DE
  • EN
Direkt zum Seiteninhalt

Warum Friseure eine Website erstellen sollten und wie man sie richtig strukturiert

Veröffentlicht von Incomedia in Anleitungen und Tipps · 20 Mai 2020
Laut dem vom SWG-Institut veröffentlichten Bericht wurde die Öffnung von Friseur- und Kosmetiksalons am sehnlichsten erwartet (von 38% der Befragten, bei Frauen über 64 stieg der Wert sogar bis auf 62%), gefolgt von Geschäften (25% der Befragten), Bars und Restaurants (18% der Befragten) und Kinos und Theatern (15% der Befragten).

Nun denn liebe Friseure, seid ihr bereit für diese entscheidende neue Phase nach dem Lockdown? Mir geht es dabei weniger um die Einhaltung von Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften, die allen auferlegt werden. Vielmehr denke ich an alles, was Sie tun können, um für Ihr Unternehmen zu werben - angefangen mit Ihrer Website.

Wenn Sie nicht davon überzeugt sind, dass Sie eine Website brauchen, oder wenn Sie bereits eine haben, aber noch nicht 100 % zufrieden mit ihr sind, sollten Sie weiterlesen: Hier finden Sie bestimmt viele hilfreiche Ideen.

Warum man eine Website haben sollte

Ein wichtiger Punkt vorab: Eine Website ist für jedes Unternehmen unverzichtbar und das gilt auch für Salons und Schönheitszentren. Ich wette, dass Ihnen einige der Ziele einer Website bekannt sind, andere hingegen sind Ihnen vielleicht weniger klar. Lassen Sie uns versuchen, sie einmal aufzulisten:
  • Sie, Ihre Dienstleistungen und/oder Produkte präsentieren
    Sogar die einfachste der Showcase-Sites enthält eine „Über uns“-Seite und einen den Produkten und Dienstleistungen gewidmeten Abschnitt. In diesen Fällen wird die Website zu einer Art Broschüre, in der Sie beschreiben, wer Sie sind und was Sie tun, um den Nutzern einen besseren Einblick in Ihr Unternehmen zu ermöglichen.

  • Ihren Stil und Ihre Persönlichkeit vermitteln
    Die Website ist wie Ihr Salon: Sie können jedes kleinste Detail personalisieren, bis sie zu einem individuellen Ausdruck Ihres Stils und Ihrer Persönlichkeit wird. In sozialen Netzwerken haben Sie diese Möglichkeit nicht: Auf Facebook und Instagram sind Sie Gast und können sich nur innerhalb der von Ihrem Vermieter gesetzten Grenzen bewegen.

  • Ihre Kontakte anzeigen und sie einladen, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen
    Auf einer Website sollte die Kontaktseite nie fehlen: Hier können Sie alle Ihre Kontaktdaten und Social Media-Profile eintragen und Menschen einladen, Sie zu den von ihnen bevorzugten Zeiten und auf die von ihnen bevorzugte Weise zu kontaktieren.

  • Ihre Produkte/Dienstleistungen präsentieren und verkaufen
    In Ihrem speziellen Fall ermöglicht sie Ihnen vielmehr, die von Ihnen angebotenen Dienstleistungen aufzulisten und zu beschreiben, vor allem aber Ihre Buchungen zu erfassen und zu verwalten. Wenn Sie außerdem Produkte verkaufen möchten, können Sie dies tun, indem Sie einen kleinen E-Commerce einrichten und die Lieferung organisieren.

  • Newsletter-Abonnenten sammeln
    Es genügt ein Formular auf einer Seite Ihrer Website und Sie können sofort mit dem Sammeln von E-Mail-Adressen beginnen: Nun ist es ein Kinderspiel, einen Newsletter zu erstellen, in dem Sie für Ihre Dienstleistungen werben oder Ihren Kunden einen Rabatt gewähren. Denken Sie daran: E-Mail-Marketing ist das derzeit kostengünstigste und profitabelste Marketinginstrument.

  • Neue Kunden werben
    Google kann zu Ihrem besten Scout für neue Kunden werden, insbesondere wenn Sie Ihre Website SEO-optimiert aufbauen, indem Sie alle Tools, die die Engine für lokale Aktivitäten bietet, optimal nutzen.

  • Sie ist stets aktuell und erreichbar
    Im Gegensatz zu Papier kann eine Website jederzeit aktualisiert werden: Sie können so oft wie nötig Fotos, Preise und Informationen ändern, ohne dass zusätzliche Kosten und Abfall entstehen. Außerdem wird die Website immer erreichbar sein - 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche -, um kontinuierlich Informationen bereitzustellen und Kunden für Sie zu gewinnen.

  • Ihnen ein professionelles Image verleihen
    Eine eigene Website (keine Website auf kostenlosen Plattformen) mit Domain, Logo und entsprechenden Grafiken vermittelt Professionalität und Seriosität. Kaum ein Kunde wird Ihnen sein Haar (und folglich auch sein Aussehen) anvertrauen, wenn er nicht überzeugt ist, sich auf einen fähigen und kompetenten Fachmann verlassen zu können.

Wie man eine Website für Friseure einrichtet

Nachdem wir nun geklärt haben, warum eine Website notwendig ist, wollen wir nun herausfinden, wie eine Website für Friseure aufgebaut sein muss, damit sie wirklich funktional ist.

Wir gehen auch hier der Reihe nach vor und sehen uns nach und nach alle Elemente an, die auf keinen Fall fehlen dürfen.

Startseite

In den meisten Fällen ist die Startseite das Tor zu Ihrer Website und es ist daher von großer Bedeutung, dass sie nicht nur ästhetisch ansprechend gestaltet ist, sondern vor allem auch möglichst viele Fragen zu Ihrem Unternehmen beantworten kann.

Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Bestandskunden oder potenziellen Kunden, die online nach Ihnen suchen, und besuchen Sie Ihre Website: Welche Wünsche könnten sie haben? Vielleicht wollen sie eine Fotogalerie Ihrer Arbeit sehen, oder sie suchen nach Ihrer Telefonnummer oder nach den Preisen Ihrer Dienstleistungen.

Auf diese Weise können Sie herausfinden, welche Informationen Sie auf Ihrer Startseite platzieren sollten. Was Sie sicher nicht vergessen dürfen:
  • Eine kurze Präsentation Ihrer Person und Ihres Angebots, die Ihre Einzigartigkeit unterstreicht und Ihr Angebot von dem Ihrer Konkurrenten differenziert.
  • Eine Übersicht über die von Ihnen angebotenen Dienstleistungen, eventuell aufgeschlüsselt nach Art der Dienstleistung.
  • Eine Fotogalerie, die die bei anderen Kunden erzielten Ergebnisse zeigt: Hier kommt es auf eine gute Qualität der Fotos an.
  • Telefonnummer, Social Channels und Wegbeschreibung: Wenn ein Kunde Sie kontaktieren oder erreichen möchte, sollte er dies so einfach wie möglich tun können.
  • Ihre Öffnungszeiten: Eine Information, die Sie als selbstverständlich ansehen, die aber unbedingt gegeben und vor allem auf dem neuesten Stand gehalten werden sollte.

Denken Sie daran, dass Sie nicht alle Informationen auf die Startseite packen müssen - es sei denn, Sie erstellen eine einseitige Website. Wichtig ist, dass Sie verschiedene Bereiche ansprechen. Anschließend können Sie sie dann mit speziellen Seiten verlinken, auf denen Sie die Möglichkeit haben, jedes Thema zu vertiefen.

Seite Über uns

Auf dieser Seite stellen Sie sich und Ihr Team vor.

Auch in diesem Fall sollten Sie darüber nachdenken, was Ihr Kunde vielleicht wissen möchte, und versuchen, ehrlich zu antworten, ohne es mit dem Eigenlob zu übertreiben. Sie können Ihre Ausbildung beschreiben, wie lange Sie schon in diesem Bereich tätig sind und von den wichtigsten Etappen Ihrer beruflichen Laufbahn berichten. Vergessen Sie nicht, eventuell gewonnene Preise und Auszeichnungen zu erwähnen und lassen Sie auch ausreichend Raum für Ihre Mitarbeiter.

Ihr Ziel ist eine professionelle, aber nicht unpersönliche Präsentation: Bringen Sie Ihren Stil zur Geltung und setzen Sie auf Fotos, um Ihrer Seite eine persönlichere und menschlichere Note zu verleihen. Menschen lieben Geschichten.

Seite Dienstleistungen

Dies ist die Seite, die wirklich den Ausschlag geben kann: Wenn Sie einfach eine einfache Tabelle mit der Liste der von Ihnen angebotenen Dienstleistungen erstellen würden, hätten Sie die Aufgabe erledigt. Sie hätten aber auch eine großartige Gelegenheit verpasst, und zwar dem Kunden den Mehrwert verständlich zu machen, den Sie ihm bieten können.

Zumindest sollten einen weiterführenden Link auf die Dienstleistungen einstellen, auf die Sie sich am meisten konzentrieren. Auf dieser Seite können Sie:
  • das zu lösende Problem beschreiben;
  • Ihre Lösung vorstellen (die von Ihnen angebotene Dienstleistung);
  • beschreiben, worin diese Lösung besteht;
  • die Vorteile gegenüber alternativen Lösungen veranschaulichen;
  • eine Fotogalerie einfügen, um die erzielten Ergebnisse zu präsentieren. Hierbei könnten Sie vielleicht den Schwerpunkt auf Fotos vor und nach der Dienstleistung legen;
  • einen Bereich für häufig gestellte Fragen einrichten, damit Sie mögliche Rückfragen Ihrer Kunden bereits vorab beantworten können;
  • ein Formular für eine direkte Kontakt- und/oder Buchungsanfrage einfügen.

Eine derartige Seite ist eine wirkliche Landing Page und sollte als solche ein ganz klares Ziel verfolgen: den Kunden zum Handeln zu bewegen. In diesem speziellen Fall sollte die gewünschte Aktion darin bestehen, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen oder eine Reservierung bei Ihnen zu erbitten.

Ein sehr interessantes System zur Verwaltung von Online-Buchungen Ihrer Dienstleistungen ist Bookeo. Es bietet eine umfassende Palette von Tools und lässt sich leicht in WebSite X5 integrieren: Testen Sie es!
    

Seite Kontaktinformationen

Die Kontaktinformationen sollten sinnvoll an verschiedenen Stellen der Website (Startseite, Kopf- und Fußzeile usw.) platziert werden. Dennoch ist es ratsam, eine Seite einzurichten, auf der sie in übersichtlicher Weise zusammengetragen werden können.

Folgende Angaben dürfen nicht fehlen: Telefonnummern, Social Media-Profile und die vollständige Adresse. Noch besser ist es, wenn Sie außerdem ein Formular bereitstellen, über das Informationen angefordert werden können, sowie eine Anfahrtsbeschreibung, damit Ihre Kunden Sie leicht finden können.

Template

Das Template bestimmt das Layout der Seiten Ihrer Website: durch Farben, Bilder, graphische Elemente und die Nutzung des Raumes schafft es eine Umgebung, die, genau wie Ihr Salon, etwas über Sie erzählen können und gleichzeitig ein angenehmes Surferlebnis für die Kunden schaffen muss.

Letztendlich bestimmt das Template Ihr Online-Image - und Sie wissen, wie wichtig dieses ist!

Daher ist es entscheidend, das Template Ihrer Website sorgfältig auszuwählen. Berücksichtigen Sie die Grafik, aber auch, wie es strukturiert ist, inwieweit es individuell angepasst werden kann, was es integriert und welche Entwicklungen es ermöglicht.

Ein Beispiel für ein gelungenes Template für Ihren Schönheitssalon ist On Hair, im WebSite X5 Marketplace finden Sie aber auch viele andere, die leicht an den jeweiligen Verwendungszweck angepasst werden können.

Fazit

Bis vor einem Jahrzehnt brauchte ein Friseur nur gut zu arbeiten: Marketing zu betreiben war nicht nötig. Inzwischen herrscht jedoch ein härterer Wettbewerb und das Internet hat das Verhalten der Menschen radikal verändert.
Heutzutage informieren sich die Menschen vor einer Kaufentscheidung über ihr Handy: Keine Online-Präsenz zu haben oder sich nicht um sie zu kümmern, ist daher ein Fehler, den sich kein Unternehmen mehr leisten kann.



Zurück zum Seiteninhalt