• IT
  • DE
  • EN
Direkt zum Seiteninhalt

Websites für Restaurants: So wirken sie professionell

WebSite X5 - Blog
Veröffentlicht von Incomedia in Anleitungen und Tipps · 28 Oktober 2022
„Wo wollen wir heute Abend essen gehen?“
„Warte, ich schaue eben nach, ob ich online etwas Interessantes finde.“

Wie oft haben auch Sie diesen Dialog schon geführt? Mittlerweile gehört es zum Alltag, online nach neuen Restaurants zu suchen und sich auf deren Websites die Speisekarte, Rezensionen und die Kontaktangaben anzusehen. Darum sind Websites für Restaurants, ebenso wie für Pizza Restaurants und Hotels, enorm wichtig. Denn von ihnen kann  es abhängen, ob Sie neue Kunden gewinnen oder Chancen verpassen.

Die Website ist die Visitenkarte Ihres Restaurants. Ist sie veraltet und ungepflegt, werden Ihre Kunden vermuten, dass die Qualität Ihres Restaurants selbst ebenso minderwertig ist, und sich deshalb für ein anderes entscheiden.

Wenn Sie also Ihre Speisekarte und Ihren Service bereits optimiert haben, lohnt es sich unbedingt, dies jetzt auch für die Website Ihres Restaurants zu tun. Sehen wir uns an, wie das geht.

Inhalte sind das Wichtigste

Wie in der Mode gibt es auch bei Websites gewisse Must-haves, die keinesfalls fehlen sollten. Dies sind jene Inhalte, die Personen erwarten und die sie auch schnell und leicht finden möchten. Wenn Sie diese Inhalte ins Rampenlicht stellen, werden potenzielle Kunden sofort ihren ersten guten Eindruck gewinnen. Sind sie hingegen schwer zu finden – oder fehlen gar komplett – haben Sie potenzielle Kunden an Ihre Konkurrenz verschenkt.


Kontaktangaben

Es mag Ihnen überflüssig erscheinen, das extra zu erwähnen, aber die Adresse und die Öffnungszeiten Ihres Restaurants zählen zu den „Details“, deren Bedeutung manchmal unterschätzt wird.



Ihre potenziellen Kunden müssen Ihre Kontaktangaben und die Adresse Ihres Restaurants sofort sehen können. Darum hat sich Folgendes bewährt:

  • Erstellen Sie eine Kontaktseite mit einem Kontaktformular – oder zumindest einer E-Mail-Adresse – Ihren Telefonnummern, der vollständigen Adresse inklusive Kartenansicht und den Öffnungszeiten.
  • Außerdem sollten die Adresse, die Telefonnummer, die E-Mail-Adresse und die Öffnungszeiten auch auf allen Seiten der Website sichtbar sein. Dafür können Sie diese Angaben zum Beispiel in den Header oder die Fußzeile des Templates einfügen (die auf jeder Seite jeweils ganz oben und ganz unten angezeigt werden).
  • Die E-Mail-Adresse, Telefonnummer und die Kartenansicht sollten aktiv anklickbar sein. So können Personen direkt Kontakt zu Ihnen aufnehmen, auf der Karte schnell sehen, wo sich Ihr Restaurant befindet, und herausfinden, wie sie dorthin gelangen.
  • Fügen Sie auf allen Seiten auch die Links zu Ihren Seiten in sozialen Netzwerken ein, in denen Sie mit Ihrem Restaurant aktiv sind. So wird es für Ihre Kunden noch leichter, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und sich über alle Neuheiten Ihres Restaurants zu informieren.
  • Erstellen und pflegen Sie Ihr Google-Unternehmensprofil (früher Google My Business): Dieses Profil ist sehr wichtig für die Positionierung und Sichtbarkeit Ihres Unternehmens in Suchmaschinen.

Denken Sie daran: Je leichter Personen Ihre Kontaktangaben finden, desto wahrscheinlicher
können Sie sie als Kunden gewinnen.

Speisekarte

Ein weiterer Inhalt, der auf der Website eines Restaurants ebenfalls nicht fehlen darf, ist die Speisekarte. Denn alle potenziellen Gäste möchten wissen, was sie in Ihrem Restaurant essen können und sich den Genuss Ihrer Speisen schon einmal vorstellen.

Somit bleibt auch im Web die Speisekarte eines Ihrer wichtigsten Instrumente, weil Sie damit nicht nur Gäste in Ihr Restaurant locken, sondern Ihnen auch Orientierung für Ihre Wahl zum Zeitpunkt der Bestellung geben.

Ob auf Papier oder im Web, die Speisekarte sollte sorgfältig erstellt und bis ins letzte Detail durchdacht werden. Die Namen der Gerichte, das Storytelling, die Farben, das Design und die Fotos tragen alle dazu bei, aus einer simplen Aufzählung von Gerichten und Preisen schon ein Erlebnis zu machen.

Im Web haben Sie überdies eine weitere Möglichkeit: Sie können Ihre Speisekarte im PDF-Format zum Download hinterlegen. Viele Kundinnen und Kunden finden es praktisch, die Speisekarte zur Hand zu haben, vor allem, wenn Sie auch einen Lieferservice anbieten.

Kundenrezensionen

Eine weitere Info, die von Personen auf der Suche nach einem Restaurant hoch geschätzt wird, sind Rezensionen. Denn wer könnte die Qualität Ihres Angebots besser einschätzen als jemand, der in Ihrem Restaurant schon gegessen hat?

Und die Einschätzungen anderer Gäste werden grundsätzlich als glaubwürdiger und zuverlässiger eingestuft als alles, was Sie selbst behaupten. So liegt es auf der Hand, dass potenzielle Gäste gern Rezensionen lesen, um sich ein Bild zu verschaffen und dann zu entscheiden.

Bieten Sie daher auch auf Ihrer Website die Möglichkeit, Rezensionen zu hinterlassen. Sie können auch mit Food Bloggern oder Influencern zusammenarbeiten und aussagekräftige Videorezensionen erstellen lassen.

Diese bekommen Sie zwar nicht kostenlos, sie könnten sich aber als gute Investition erweisen, um in der Zukunft neue Kunden zu gewinnen.





Noch ein Tipp
Denken Sie auch daran, auf Rezensionen zu antworten. Ob Sie sich nur für einen positiven Kommentar bedanken oder versuchen, eine Lösung zu finden, wenn jemand unzufrieden war, Ihre Reaktion ist immer wichtig. Potenzielle Gäste achten genau darauf, wie Restaurantinhaber regieren, insbesondere, wenn es Probleme gab.


Hochwertige Fotos und Videos

Das Auge isst mit ... aber auch die Nase und die Hände. Im Web können Sie jedoch nicht alle Sinne ansprechen und müssen alles auf die Bilder setzen und die Emotionen, die Sie damit wecken können. Ein wirklich gutes Bild kann aber auch schon das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Präsentieren Sie daher hochwertige Fotos von ihren Gerichten, zusätzlich können Sie auch Bilder von Ihren Räumlichkeiten und Ihrem Team einfügen. Sie können diese Fotos auf verschiedenen Seiten positionieren oder in einer Bildergalerie sammeln. Wichtig ist dabei nur, dass alle Fotos eine hohe Qualität haben.

Wenn Ihr Budget es erlaubt, investieren Sie in professionelle Fotos, die authentisch wiedergeben, was Sie Ihren Gästen anbieten.


Noch ein Tipp
Neben Fotos können auch Videos sehr wirkungsvoll sein. Dafür können Sie einfach mit einem stabilisierten Gerät Ihren Gastraum zeigen, in dem Gruppen von Personen gesellig speisen, oder ein Büfett, das Sie für ein Hochzeitspaar angerichtet haben, oder Ihren Küchenchef während des Mise en Place.


Die Seite „Über uns“ mit der Geschichte des Lokals

Oft wollen Gäste nicht nur essen, sondern auch etwas erleben. Daher sollte Ihre Website hier etwas Vorarbeit leisten und eine Art Erzählung einleiten, die sich dann vor Ort fortsetzt.

Für dieses Storytelling können Sie die Seite „Über uns“ verwenden. Hier können Sie etwas über sich, Ihr Team und Ihre gemeinsame Geschichte, über Ihre Vision und Ihre Werte sowie über Ihr Angebot erzählen.

Damit geben Sie potenziellen Gästen die Möglichkeit, etwas über Ihre Identität und Ihre Philosophie zu erfahren, Sie ein wenig kennenzulernen und herauszufinden, ob Sie das Gesuchte bieten.

Es ist nur menschlich, sich auch für die Personen zu interessieren, die hinter einem Produkt stehen, bzw. im Restaurant hinter einem Gericht. Also zeigen Sie sich!

Details für die Einzigartigkeit

Zwischen der Gestaltung einer Website und der Zubereitung eines Gerichts gibt es gewisse Parallelen. Denn damit beide gelingen, benötigen Sie hochwertige Zutaten, im Fall der Website zum Beispiel die oben erwähnten Inhalte. Es ist aber auch wichtig, sie geschickt zu kombinieren und ihnen den letzten Schliff zu geben, der aus einem „guten Gericht“ ein „Sterne-Gericht“ macht.

Hier einige Tipps, wie Sie die Website Ihres Restaurants professionell und einzigartig gestalten:

Ein ansprechendes Template als Ausgangspunkt

Sie müssen kein Webdesigner sein, um Ihre Website so appetitlich aussehen zu lassen, wie Ihre Gerichte. Die meisten Anwendungen und CMS bieten Templates, die als Ausgangspunkt für die Gestaltung verwendet werden können.



Suchen Sie nach einem Template für Restaurants, Pizzarestaurants oder Hotels, das zur Ästhetik Ihres Lokals passt. Dies ist ein optimaler Ausgangspunkt für die Organisation Ihrer Inhalte. Sie können Templates außerdem personalisieren, um sie Ihren Vorstellungen perfekt anzupassen.

Ein gutes Template als Fundament zu nutzen, ist der beste Weg zu einem hochwertigen Ergebnis, ohne hohen Zeitaufwand und auch bei begrenztem Budget.

Inhalte für Suchmaschinen optimieren

Wie bereits erwähnt, ist die Website nicht nur das Schaufenster für Ihre Gerichte, sondern sollte auch potenzielle Kunden erreichen und Traffic generieren. Daher sollten Ihre Inhalte suchmaschinenoptimiert sein.

Ein Beispiel: Nehmen wir an, Ihr Restaurant befindet sich in Berlin. Eines der Hauptziele besteht nun darin, möglichst auf den ersten Positionen der Suchergebnisse zu landen, wenn Personen Suchanfragen wie „Essen gehen in Berlin“, „Restaurants in Berlin“, „bestes Restaurant Berlin“ usw. eingeben.

Welche Keywords sind aber die besten für die Inhalte Ihrer Website? Grundsätzlich können Sie dafür kostenlose Tools, wie Answerthepublic oder Google Keyword Planner, nutzen.


Noch ein Tipp
Die Suchmaschinenoptimierung ist ein komplexes Thema, sie entwickelt sich stetig weiter und die möglichen Strategien sind zahlreich. Für den Einstieg empfehlen wir Ihnen den Artikel über Local SEO, in dem der SEO-Experte Luigi Luongo erklärt, was Suchmaschinenoptimierung ist, wie sie umgesetzt werden kann und welche Vorteile dies für Restaurants, Hotels, Kunsthandwerker oder Zahnärzte hat.


Online-Reservierungen anbieten

Wenn Sie sich vorgenommen haben – was sehr wahrscheinlich ist – den Traffic zu Ihrer Website zu erhöhen, um mehr Besucher anzulocken, sollten Sie ihnen die Möglichkeit geben, online Tische zu reservieren.



Damit können Gäste nicht nur schneller Kontakt zu Ihnen aufnehmen, ohne mit jemandem telefonieren zu müssen, sondern Sie erleichtern sich auch selbst die Arbeit. Mit Online-Reservierungen und einem entsprechenden automatisierten Service senken Sie Ihren Arbeitsaufwand erheblich. Außerdem vermehren sich damit Ihre Chancen, Ihr Restaurant zu füllen. Sie selbst können immer nur mit einer Person sprechen, online können auch mehrere Personen gleichzeitig reservieren.

Die Website immer auf dem neuesten Stand halten

Und schließlich gibt es nichts Abschreckendes für potenzielle Kunden, als eine veraltete, ungepflegte Website, auf der womöglich auch noch falsche Öffnungszeiten stehen. Wir haben es oben schon erwähnt. Eine minderwertige Website weckt bei Kunden den Verdacht, das Restaurant sei ebenso minderwertig.

Darum ist es äußerst wichtig, die Website mit frischen und ansprechenden Inhalten jederzeit auf dem neuesten Stand zu halten. Öffnen Sie zu Weihnachten? Teilen Sie es mit! Wollen Sie zu Silvester dieses Jahr nicht öffnen? Informieren Sie auch darüber so früh wie möglich. Oder haben Sie im Sommer verkürzte Öffnungszeiten oder bieten ein Spezialmenü an? Laden Sie alle Neuigkeiten hoch und informieren Sie Ihre Kundschaft rechtzeitig.

Unsere Lösung für Ihr Restaurant

Wir haben über die „Zutaten“ (also die Inhalte) gesprochen und darüber, wie Sie eine optimale Website „zubereiten“. Nun bleibt nur noch ein Punkt – die Utensilien.

Für die Erstellung von Websites ist WebSite X5 so etwas wie Ihre Küchenmaschine.

WebSite X5 ist eine Software aus Italien, mit der Websites, Blogs und Onlineshops einfach und leicht verständlich realisiert werden können. Die Anwendung ist wie ein Wizard aufgebaut, erfordert keinerlei Programmierkenntnisse und ermöglicht es wirklich jedem, selbstständig mit geringem Zeitaufwand und mit minimalem Budget zuverlässig funktionierende und ansprechende Websites zu gestalten.

In WebSite X5 können Sie ein Template wählen, das zu Ihrer Tätigkeit passt, es vollständig personalisieren und als Grundgerüst für Ihre Inhalte nutzen.


Sehen Sie sich einige der Websites an, die mit WebSite X5 erstellt wurden.

Sie können alles einrichten, was Sie benötigen, vom Kontaktformular über eine Kartenansicht für die Anfahrt, Buttons für soziale Netzwerke, Raum für Rezensionen und Reservierungen bis hin zur Bildergalerie Ihrer Gerichte. Sie können die Website für Suchmaschinen optimieren und in den Ranglisten der Ergebnisseiten nach oben klettern. Sie können einen Blog schreiben und damit Ihre Expertise zeigen. Sie können Ihre Website in mehreren Sprachen verfassen, um auch internationale Touristen anzusprechen. Und vor allem können Sie Ihre Website mobile-friendly gestalten, damit sie nicht nur am Computer, sondern auch auf den – heute zahlreich genutzten – Mobilgeräten perfekt dargestellt wird.

Haben Sie Lust, WebSite X5 auszuprobieren? Sie können direkt kostenlos starten.

Ziehen Sie sich die Küchenschürze an und schalten Sie den Herd ein!


Zurück zum Seiteninhalt