• IT
  • DE
  • EN
Direkt zum Seiteninhalt

Präsentieren und teilen Sie Ihre Leidenschaft online: Warum es nicht reicht, nur in sozialen Medien präsent zu sein

Veröffentlicht von in Anleitungen und Tipps · 24 Oktober 2019
Von professionellen Webagenturen erstellte, personalisierte Websites können mehrere Tausend Euro kosten. Daher kommen kleine Unternehmen oftmals auf die Idee, auf eine eigene Website zu verzichten und sich nur in sozialen Netzwerken zu präsentieren, um Zeit und Geld zu sparen. Soziale Netzwerke können eine Website jedoch nicht ersetzen. Auf den ersten Blick reduziert dies zwar die Kosten, aber der in sozialen Netzwerken verfügbare Funktionsumfang ist selbst für Kleinunternehmen in den meisten Fällen nicht ausreichend, insbesondere, wenn sie auch online verkaufen möchten. Lesen Sie, warum.

Wir entzaubern den Mythos

Eine eigene Website muss nicht viel kosten.
Mit einem Tool wie WebSite X5 Go können Sie eine Website sogar kostenlos erstellen, wenn auch mit einigen Einschränkungen. Und wenn Sie höhere Ansprüche stellen, finden Sie auch Komplettlösungen zu einem günstigen Preis, wie zum Beispiel die Version Evo, ebenfalls von WebSite X5.

Das heißt, für den Start müssen Sie sich keineswegs an eine große Webagentur wenden und mehrere Tausend Euro investieren. Bereits mit weniger als 500 Euro ist es möglich, einen vollständigen und funktionsfähigen Onlineshop aufzubauen und sofort online Geld zu verdienen.

Und die sozialen Medien? Im Web reichen sie nicht aus

Bereits seit einigen Jahren kursiert das Gerücht, dass eine Website überflüssig ist und dass für die Online-Präsenz Profile auf LinkedIn, Facebook und Co. völlig ausreichen. Natürlich sind soziale Medien wichtig, denn wenn Sie Ihre Profile in diesen Netzwerken kohärent und dauerhaft pflegen und dort effizient kommunizieren, können Sie sich eine beachtliche Reichweite verschaffen. Dennoch bleibt eine gute Website die Grundlage für alles und dorthin müssen Sie den Traffic leiten, den Sie in sozialen Netzwerken gewinnen. Betrachten wir kurz die Vor- und Nachteile sozialer Medien:

Vorteile sozialer Netzwerke

  • Sie können Profile und Seiten kostenlos erstellen;
  • Sie können eine starke Markenbekanntheit aufbauen;
  • Sie erreichen Millionen Menschen, darunter Ihre potenziellen Kunden;
  • Soziale Netzwerke sind leicht verständlich und einfach in der Nutzung.

Nachteile sozialer Netzwerke

  • Sie sind auf der Plattform nur ein Gast. Wenn für die Plattform entschieden wird, ein Tool zu entfernen oder Vorgehensweisen zu ändern, und vielleicht gerade dieses Tool oder diese Funktion für Ihre geschäftliche Entwicklung am wichtigsten war, kann dies schwerwiegende Auswirkungen auf Ihre Geschäftsstrategie haben. Denken Sie zum Beispiel an jene, die Programme über die Instagram-APIs entwickelt hatten, welche dann in späteren Releases geändert wurden. Diese Softwareanwendungen mussten eingestellt werden und die Hersteller gingen in die Insolvenz;
  • Obwohl die Anmeldung kostenlos ist, zielen die Plattformbetreiber darauf ab, dass Sie Werbeanzeigen schalten oder Abos für professionelle Versionen abschließen (wie zum Beispiel LinkedIn Premium), um mehr Reichweite zu erlangen. Manchmal sind diese kostenpflichtigen Tools, mit denen Sie Ihre Aktivität fördern können, schwer verständlich und teuer;
  • Auf den Seiten sozialer Netzwerke gibt es viel gesponserte Kommunikation. Das heißt, wenn Ihre Botschaften nicht absolut präzise und geschickt geplant sind, können sie leicht im sogenannten „Information Overload” untergehen und übersehen werden.

Die Website ist das Fundament Ihres Internetauftritts

Soziale Medien sollten nur als Marketing-Instrument genutzt werden, Ihre Website hingegen bildet das Fundament Ihres Internetauftritts. Mit einer eigenen Website behalten Sie uneingeschränkte Kontrolle über die Situation und können frei entscheiden, was Sie damit tun möchten: sie als Visitenkarte nutzen, einen Blog schreiben, die Seiten für Suchmaschinen optimieren, um in der Google-Suche unter den ersten Ergebnissen zu erscheinen oder im eigenen Onlineshop Produkte verkaufen.

Welches Ziel auch immer Sie verfolgen, die sozialen Netzwerke sind bei all dem nützlich, um die Besucherzahlen auf Ihrer Website zu steigern. Betrachten Sie soziale Netzwerke daher aus dieser Perspektive: Nutzen Sie sie als Marketing-Plattform, um den Traffic zu Ihrer Website zu steigern. Nutzen Sie den Traffic, um mehr Kontakte zu Personen aufzubauen, denen Sie E-Mails senden können, um jederzeit, überall und nach Ihren eigenen Vorstellungen mit ihnen zu kommunizieren.

Fazit

Obwohl soziale Netzwerke enormes Potenzial für die Steigerung Ihres Traffics bieten, sollten Sie dennoch zuerst in ein Fundament investieren, das wirklich Ihnen gehört, und nicht auf fremdem Territorium bauen. Regeln können sich jederzeit ändern, wie es schon unzählige Male geschehen ist, und dies kann sich beeinträchtigend auf Ihre Tätigkeit auswirken, wenn Sie nicht selbst die Kontrolle darüber haben. Aus diesem Grund legen wir Ihnen dringend ans Herz, in eine eigene Website zu investieren und die sozialen Netzwerke zu nutzen, um neues Publikum zu erreichen und Ihr Geschäft auszubauen.


Zurück zum Seiteninhalt